Schulschlussfeier mit Einweihung Spielplatz am 1. Juli 2017

Schulpflege, Schulleitung und LehrerInnenteam der Kreisprimarschule Chrüzlibach freuen sich auf den Lehrplan 21. Er unterstützt unsere Schulentwicklung.

Kreisprimarschule Chrüzlibach

Kreisprimarschule Chrüzlibach ist die Bezeichnung für die Primarschule des Schulverbandes der sechs Gemeinden Baldingen, Böbikon, Mellikon, Rekingen, Rümikon und Wislikofen.

Die Kreisprimarschule Chrüzlibach gibt es seit dem 1. Januar 2016, sie ist entstanden aus der Zusammenführung der Kreisprimarschulen Belchen (2007 von den Verbandsgemeinden Fisibach, Kaiserstuhl, Mellikon, Rümikon und Wislikofen gegründet) und der Kreisprimarschule Chrüzlibachtal (am 01.01.2010 aus der Zusammenführung der Primarschule Rekingen mit der Kreisschule Baldingen-Böbikon entstanden).

Zwei Schulstandorte

2016 ist die Schule auf zwei Standorte verteilt:

  • Rekingen: Kindergarten und Unterstufe (1.-2.) für Baldingen, Böbikon, Rekingen, Mittelstufe (3.-6.) für alle Verbandsgemeinden
  • Wislikofen: Kindergarten und Unterstufe (1.-2.) für Mellikon, Rümikon, Wislikofen

Die Kreisprimarschule Chrüzlibach ist eine IS-Schule, die sich am Modell der individualisierenden Gemeinschaftsschule mit altersdurchmischtem Lernen orientiert (Chrüzlibach-Manifest).

Die Standorte der Kreisprimarschule Chrüzlibach

Fast 170 SchülerInnen besuchen die Kreisprimarschule Chrüzlibach an den zwei Standorten Rekingen und Wisllikofen.

wegweiser

Gelbe «Wanderwegweiser» sorgen im Schulhaus Ruchbuck dafür, dass sich niemand verirren kann…

Das Schulhaus Ruchbuck in Rekingen beherbergt 5 Stammgruppen der Primarschule: 2 Stammgruppen 1.-3. Primar, 3 Stammgruppen 4.-6. Primar. Im neuen Teil befinden sich neben Klassenzimmern auch die grosszügig ausgestatteten Räumlichkeiten für allgemeines und textiles Werken und das Ressourcenzimmer mit Lernangeboten für unterschiedlichste Begabungen.

spielplatz

Der Kindergarten Ruchbuck liegt etwas für sich, aber in unmittelbarer Nähe zur Schule. Ein attraktiver Spielplatz wurde 2016 erstellt und ergänzt das grosszügige Raumangebot.

Mit der Mehrzweckhalle verfügen wir über eine grosse und zweckmässige Sporthalle mit Bühne.

Eine etwas kleinere, ältere Turnhalle rundet das äusserst grosszügige Raumangebot auf dem Ruchbuck ab.

salonbleu5

Im Untergeschoss befindet sich der «Salon bleu», unser Mittagstisch- und Seminarraum.

schulhaus_wislikofen

Das Schulhaus Wislikofen bietet viel Platz für einen Kindergarten und eine Unterstufenstammklasse. Das heimelige LehrerInnenzimmer, Zusatzräume für Therapien und Werken sowie eine Turnhalle ergänzen das primarschulgerechte Raumangebot.

Die Kreisprimarschule Chrüzlibach – Eine Pionierschule

Puzzleteile

Das gibt es im Kanton Aargau nur im Zurzibiet: 6 Gemeinden führen gemeinsam an zwei Standorten eine Primarschule, verzichten zugunsten der Schulqualität auf ihre «Schule im Dorf». Das ist nicht selbstverständlich, sondern das Ergebnis einer intensiven Auseinandersetzung mit der Zukunft der Primarschulen im Zurzibiet, mit den Anforderungen der Gesellschaft von heute an die Schule, mit den besten Rahmenbedingungen für ein gute Schule für die 6 Verbandsgemeinden. Am Ende eines jahrelangen Prozesses stand der Verzicht auf die eigenen (Kleinst-)Schulen zugunsten einer gemeinsamen Kleinschule, der Kreisprimarschule Chrüzlibach.

Am 8. August startete die neue Schule nach einer aufwändigen Vorbereitungsphase ins Schuljahr 2016/2017. 160 Schülerinnen und Schüler besuchen den Unterricht in einer der beiden Stammgruppen am Standort Wislikofen oder in einer der 6 Stammgruppen am Standort Rekingen. Ein Team von rund 20 Lehrpersonen teilt sich die Verantwortung für Unterricht und Schulbetrieb. Gespannt, motiviert und mit spürbarer Vorfreude bereiten sie sich bereits jetzt auf die neue Herausforderung vor.

Die Kreisprimarschule Chrüzlibach ist eine Schule der Vielfalt. Menschen mit unterschiedlichen Begabungen, Kompetenzen, Träumen, Ideen und Wünschen finden sich in den Schulhäusern von Rekingen und Wislikofen zu einer Arbeits- und Lebensgemeinschaft zusammen, 5 Tage pro Woche, 39 Wochen pro Jahr. Diese Vielfalt ist einerseits eine grosse Herausforderung, andererseits eine riesige Chance. Die Schule will die Verschiedenheit nutzen, fürs Lernen und fürs Zusammenleben. Die Kreisprimarschule Chrüzlibach ist deshalb auf dem Weg zur individualisierenden Gemeinschaftsschule mit altersdurchmischtem Lernen (AdL).

 

Die Schülerinnen und Schüler in Rekingen und in Wislikofen lernen schon heute in altersgemischten Stammgruppen (im Kindergarten und in der Unterstufe in Wislikofen zweiklassig, an der Primarschule in Rekingen dreiklassig). Das geschieht nicht (nur), weil die unterschiedlich grossen Jahrgänge oder Vorgaben des Kantons dazu zwingen, sondern deshalb, weil Kreisprimarschulpflege, Schulleitung und Lehrpersonen vom pädagogischen Nutzen dieser Schul- und Unterrichtsform überzeugt sind.
Forschung und Erfahrung zeigen, dass altersdurchmischtes Lernen eine gut begründete und praktikable Antwort auf die Verschiedenheit der Schülerinnen und Schüler sein kann. Die Lehrpersonen an der Kreisprimarschule Chrüzlibach verfügen über eine breite Erfahrung im altersdurchmischten Unterrichten.

In der AdL-Klasse ist es normal, verschieden zu sein. Die Vielfalt schafft viele Lernmöglichkeiten. Disziplinprobleme nehmen in der Regel ab und sind einfacher zu lösen.
Verschiedene Lernziele, Arbeitsaufträge, Lerntempi, Formen von Unterstützung, Arbeitsergebnisse usw. sind selbstverständlich.
Integrativer Unterricht ist in AdL-Klassen einfacher umzusetzen, weil die Unterrichtsstruktur und das Denken und Handeln der Lehrpersonen für alle Schülerinnen und Schüler auf Vielfalt hin angelegt sind. Auch Kinder mit Lernschwierigkeiten und Hochbegabte können sich in dieser Unterrichtskultur zugehörig fühlen und bei ihrem Lernen erfolgreich erleben.

Viele Kinder wachsen in einer Kleinst- oder Kleinfamilie auf. In der AdL-Klasse hat ein Kind Kontakt mit andern Kindern unterschiedlichen Alters. Dies ist für seine kognitive und soziale Entwicklung wichtig. In der AdL-Klasse lernen die Kinder mit gleichaltrigen, jüngeren und älteren Schülerinnen und Schülern und sowie der Lehrperson das Zusammenleben ganz unterschiedlicher Menschen zu gestalten.

Die Kreisprimarschule Chrüzlibach ist eine innovative Schule. Sie geht neue Wege. Sie ist die Schule von sechs Verbandsmeinden, sie sucht und findet Antworten im Umgang mit Verschiedenheit, sie setzt sich mit dem individuellen Lernen der Schülerinnen und Schüler auseinander, sie bietet mit gleitendem Unterrichtsbeginn und –ende Antworten auf die verschiedenen Verkehrsmittel, die die Kinder benutzen, sie beteiligt sich am Schulversuch des Kantons zu einer neuen Ressourcensteuerung, sie vernetzt sich mit den andern Schulen in der Region und mit Schulen, die gleiche Ziele verfolgen, sie bietet einen zeitgemässen Mittagstisch, sie engagiert sich für die Kultur im Zurzibiet, will in den sechs Verbandsgemeinden verwurzelt bleiben. Sie steht aber auch vor grossen Herausforderungen und braucht die Unterstützung von Behörden und Bevölkerung dieser Verbandsgemeinden.

Hier finden Sie das Manifest der Kreisprimarschule Chrüzlibach als PDF-Datei.

Strategische Leitung der Schule

Für die strategischen Ziele und damit für die Rahmenbedingungen und die Ausrichtung der Schule ist die Kreisprimarschulpflege verantwortlich. Die Mitglieder der Kreisprimarschulpflege werden von der Bevölkerung der 6 Verbandsgemeinden gewählt. Sie setzt sich aktuell wie folgt zusammen:

Bianca Knecht Präsidentin Mellikon
Evi Buck Vizepräsidentin Baldingen
Susan Wenzinger Wislikofen
Anja Hosp Rümikon

Operative Leitung der Schule

Der Schulleiter ist für die operative Führung der Kreisprimarschule zuständig. Er entlastet die Kreisprimarschulpflege und die Lehrpersonen von Alltagsaufgaben und sorgt darüber hinaus für die reibungslose Abwicklung schuleigener Entwicklungsvorhaben. Leitideen, Grundsätze und Aufgaben der Schulleitung sind im Schulleitungskonzept für die Kreisprimarschule Chrüzlibach vom 7. April 2016 festgehalten.
16-08-31_Foto_SL
Seit Juni 2005 ist Peter Wunderlin Schulleiter in Rekingen.

Er ist erreichbar unter 056 249 03 00 (Anrufbeantworter bei Abwesenheit),
unter 079 318 62 42 oder unter
chruezlibach.schulleitung@schulen-aargau.ch

Bürozeiten:

Montag 09:30 – 11:30 13:30 – 16:30
Dienstag 08:00 – 11:30
Mittwoch 08:00 – 11:30
Donnerstag 13:30 – 16:30

Bürozeiten Sekretariat, Frau Bea Zuber:

Montag 08:30 – 11:30
Dienstag 08:00 – 11:30
Mittwoch 08:00 – 11:30
Donnerstag 08:00 – 11:30

Dokumente zur Schulführung und zum Herunterladen

LehrerInnenteam

Ein engagiertes Team von StammgruppenlehrerInnen, FachlehrerInnen und AssistentInnen teilen sich die Verantwortung für Unterricht, Förderung und Betreuung unserer SchülerInnen. Sie werden dabei unterstützt von zwei erfahrenen Heilpädagoginnen. Einsatz- und Leistungsbereitschaft, Innovationsfreude und Professionalität prägen das LehrerInnenteam der Kreisprimarschule Chrüzlibach an den beiden Standorten Rekingen und Wislikofen.
Stammgruppenlehrpersonen im Schuljahr 2016/2017

Kindergarten Rekingen Elena Saggio elena.saggio@schulen-aargau.ch
Kindergarten Wislikofen Gabi Meier gabriela.meier@schulen-aargau.ch
1./2. Primar Wislikofen Daniela De Zanet daniela.dezanet@schulen-aargau.ch
1.-3. Primar a Rekingen Rosmarie Neuhaus elmiromy@bluewin.ch
1.-3. Primar b Rekingen Christina Küpfer christina.kuepfer@schulen-aargau.ch
4.-6. Primar a Rekingen Anke Klasen anke.klasen@schulen-aargau.ch
4.-6. Primar b Rekingen Ruth Teuber ruth.teuber@schulen-aargau.ch
4.-6. Primar c Rekingen Daniel Bächinger daniel.baechinger@schulen-aargau.ch

Bruno Leber, Bea Zuber, Daniela Sambugaro

Sekretariat und Hauswartung

Eine Schule ist so gut wie das Team, das für Administration, Sauberkeit und Wohlbefinden zuständig ist. Bea Zuber (Schulsekretärin), Bruno Leber (Hauswart) und Daniela Sambugaro (Reinigungsfachfrau und Assistentin) sorgen dafür im Schulhaus Ruchbuck, Meinrad Rohner (Hauswart) mit seinem Team im Schulhaus Wislikofen.

Erreichbarkeit
Bea Zuber, Schulsekretärin, 056 249 03 00

Mittagstischteam

Für das leibliche Wohl und die Betreuung unserer SchülerInnen in der Mittagspause sorgt das Mittagstischteam unter der Leitung von Helga Weber Nolff.

mittagstischteam16

Carmen Forsberg, Helga Weber Nolff, Svetlana Baranovskaya

meinrad

Meinrad Rohner